Home

Die Antiquarische Gesellschaft

Die Antiquarische Gesellschaft befasst sich mit der Erforschung und Vermittlung der Geschichte von Stadt und Kanton Zürich. Zu diesem Zweck veranstaltet die «Antiquarische» – wie die traditionsreiche Gesellschaft kurz genannt wird – Vorträge, Exkursionen und Führungen. Mit ihren Publikationen, besonders dem Neujahrsblatt bietet sie ein Podium für die Präsentation von Forschungsergebnissen. Ebenso fördert die Antiquarische Gesellschaft die Bestrebungen historischer Vereinigungen im Kanton durch regelmässige Zusammenkünfte und Weiterbildungsveranstaltungen.
mehr

Nächste Veranstaltungen

Mittwoch, 24. November 2021 18:30 Uhr: Vortrag
Ursula Caflisch-Schnetzler
«Wirklich ein unvergleichlicher Ort»
Johann Caspar Lavater als Vertreter des geistigen Zürich im 18. Jahrhundert

Aktuell

Das Neujahrsblatt 2021 kann bestellt werden

Unter dem Titel «Ich wollt’s auf tausend Karten schreiben» stellt Roland Böhmer historische Ansichtskarten aus dem Kanton Zürich vor. Wegen der Absage des traditionellen Bächtelistagsanlass erhalten die Mitglieder den Band im Januar per Post. Nichtmitglieder können das Neujahrsblatt bestellen.

Aktuelle Publikation

Roland Böhmer
«Ich wollt’s auf tausend Karten schreiben»
Ansichtskarten aus dem Kanton Zürich 1890–1930
Chronos Verlag Zürich (2021)
Ferdinand Keller, Gründer der Antiquarischen Gesellschaft