Neujahrsblätter durchsuchen:
Margrit Irniger
Der Sihlwald und sein Umland
Waldnutzung, Viehzucht und Ackerbau im Albisgebiet von 1400 - 1600
Verlag Rohr, Zürich (1991)
Lucas Heinrich Wüthrich
Der sogenannte "Holbein-Tisch"
Geschichte und Inhalt der bemalten Tischplatte des Basler Malers Hans Herbst von 1515 - ein frühes Geschenk an die Burger-Bibliothek Zürich, 1633 - vom "Niemand", vom bestohlenen Krämer und von den Lustbarkeiten des Lebens
Verlag Rohr, Zürich (1990)
Jürg E. Schneider
Zürichs Rindermarkt und Neumarkt
Entstehung und Entwicklung eines Quartiers. Archäologie - Bau- und Kunstgeschichte - Geschichte
Verlag Rohr, Zürich (1989)
Walter P. Schmid
Der junge Alfred Escher
Sein Herkommen und seine Welt
Verlag Rohr, Zürich (1988)
Thomas Weibel
Erbrecht, Gerichtswesen und Leibeigenschaft in der Landvogtei Grüningen
Verlag Rohr, Zürich (1987)
François Guex
Bruchstein, Kalk und Subventionen
Das Zürcher Baumeisterbuch als Quelle zum Bauwesen des 16. Jahrhunderts
Verlag Rohr, Zürich (1986)
Anita Ulrich
Bordelle, Strassendirnen und bürgerliche Sittlichkeit in der Belle Epoque
Eine sozialgeschichtliche Studie der Prostitution am Beispiel der Stadt Zürich
Druckerei Leemann, Zürich (1985)
Rudolf Gamper
Die Zürcher Stadtchroniken und ihre Ausbreitung in die Ostschweiz
Forschungsgeschichte, Überlieferung, Analyse der Chroniktexte
Druckerei Leemann, Zürich (1984)
Rolf A. Meyer
Er baute die Rheinfallbahn
Hinterlassene Aufzeichnungen 1855/56
Druckerei Leemann, Zürich (1983)
Leza M. Uffer (Hg.)
Peter Füesslis Jerusalemfahrt 1523 und Brief über den Fall von Rhodos 1522
Schulthess, Zürich (1982)

Resultate 31 bis 40 von 283

<<

<

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

>

>>

Die Antiquarische Gesellschaft in Zürich veröffentlicht seit 1837 jedes Jahr auf den Berchtoldstag (2. Januar) ein Neujahrsblatt. Das erste «Neujahrsstück» war neu entdeckten keltischen Gräber im Burghölzli und auf der Forch nahe Zürich gewidmet. Nach einer langen Serie von Monografien zu historischen, archäologischen und kunsthistorischen Themen mit Zürcher Bezug werden in den letzten Jahren auch häufig Sammelbände veröffentlicht, in denen Autorinnen und Autoren ein Thema aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.