Geschichte schreiben in Zürich
Die Rolle der Antiquarischen Gesellschaft bei der Erforschung und Pflege der Vergangenheit

Die Publikation der Antiquarischen Gesellschaft betreibt hier sozusagen erweiterte Nabelschau. Sie beschäftigt sich mit der Geschichte der Gesellschaft, ihrer Rolle für die Geschichtsschreibung und für einige Institutionen, welche das historische Erbe pflegen. Insbesondere die kantonalzürcherische Denkmalpflege ist recht eigentlich aus dem «Schoss der Antiquarischen Gesellschaft» entsprungen. Breit behandelt werden auch die Zürcher Archive und das Landesmuseum.

Inhaltsverzeichnis:

  • Jürg E. Schneider: Im Schosse der Antiquarischen Gesellschaft fing alles an.
  • Helmut Meyer: Die Antiquarische Gesellschaft und die zürcherische akademische Forschung.
  • Sebastian Brändli: Lokalgeschichte von unten? Zürcher Ortsgeschichten: Anlässe, Autoren, Themen.
  • Reto Weiss: Das Fundament der Zürcher Geschichtsschreibung: Die Zürcher Archivlandschaft
  • Matthias Senn und Christoph Kübler: Vermittlung von Geschichte im Museum. Die Sammel- und Vermittlungstätigkeit des Schweiz. Landesmuseums im Kontext zeitbedingter Geschichtsauffassungen; das "neue" Landesmuseum.
  • Hanspeter Rebsamen, Christian Renfer, Dorothee Huber: Die Geburt der Denkmalpflege aus dem Schosse der Antiquarischen Gesellschaft. Geschichte, Mission und Möglichkeiten.
Mitteilungen der Antiquarischen Gesellschaft in Zürich, Band 69
Neujahrsblatt Nr. 166
Chronos Verlag, Zürich (2002)