Montag, 27. Februar 2023 18:30 Uhr: Vortrag

Lorena Burkhardt und Peter Niederhäuser

Kloster, Amtshaus, Fabrik – 800 Jahre Kloster Töss

Eine archäologische und historische Annäherung.

Universität Zürich Zentrum, KOL F-121

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Zürcher Zirkel für Ur- und Frühgeschichte

Da die Maschinenfabrik Rieter AG einen neuen Firmensitz und ein Technikzentrum auf dem Areal des ehemaligen Klosters Töss plant, führte die Kantonsarchäologie Zürich eine Rettungsgrabung durch. Untersucht wurde der Wirtschaftsbereich, wo Bauten und Funde aus verschiedenen Epochen entdeckt wurden.
Das Kloster selbst, ein Dominikanerinnenkonvent, wurde um 1233 von den Grafen von Kyburg gestiftet und zählte zu den bedeutendsten Frauenklöstern der Ostschweiz. Seit der Reformation ein Zürcher Amtshaus, kam das Areal 1833 an Heinrich Rieter, der hier eine Fabrik einrichtete. Vom ehemaligen Kloster ist heute einzig die Mühle sichtbar.

Lorena Burkhardt ist Projektleiterin bei der Kantonsarchäologie Zürich und hat die Ausgra­bung im Kloster Töss betreut.

Peter Niederhäuser ist Historiker und Vizepräsident der Antiquarischen Gesellschaft in Zürich. Er ist Spezialist für die Ostschweizer Stadt-, Kirchen- und Adelsgeschichte und hat wiederholt zum Kloster Töss publi­ziert, zuletzt in den MAGZ 2020 zur Reformation in Winterthur.

Flyer Vortrag Kloster Töss, 27.02.2023