Montag, 19. Oktober 2020 18:15 Uhr: Führung
Rainer Walter, M.A.
Ausstellung Krieg und Frieden, Zentralbibliothek Zürich
Exklusive Führung für AGZ-Mitglieder
Zentralbibliothek Zürich, Schatzkammer - Besammlung im Bibliothekshof der Zentralbibliothek Zürich.

Jeder, der in der Schule etwas zu den Anfängen der Schweizer Geschichte gelernt hat, kennt die Bilder: Die Morgartenschlacht, die Feldzüge und Belagerungen der Burgunderkriege oder auch den Tellenschuss: Viele dieser Darstellungen stammen aus den so genannten Schweizer Bilderchroniken, einer Reihe reich bebilderter und prächtig ausgestatteter handschriftlicher Chroniken, in denen ab dem 15. Jahrhundert zunächst einzelne Schweizer Städte stolz ihre eigene Vergangenheit darstellten. Da auch die Geschichte der anderen Orte stets mit einbezogen wurde, nahmen diese Werke zunehmend den Charakter von gesamteidgenössischen Chroniken an.

Einige der bedeutendsten dieser Handschriften werden nun in der Schatzkammer der Zentralbibliothek Zürich gezeigt: Unter anderem die Tschachtlanchronik, die "Grosse Burgunderchronik" von Diebold Schilling d.Ä., die Schodolerchronik aus Bremgarten und die Zürcher Edlibachchronik. Die Ausstellung hat aber noch mehr Höhepunkte zu bieten: Die erste wirklichkeitsgetreue Stadtansicht von Zürich, die früheste Handschrift mit der Geschichte von Arnold Winkelried, dem Helden von Sempach, die erste Landkarte der Eidgenossenschaft und der erste gedruckte Schwei-zeratlas sind nur einige davon!

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 18. September 2020 an Dr. Jochen Hesse, Zentralbibliothek Zürich, Zähringerplatz 6, 8001 Zürich, jochen.hesse@zb.uzh.ch, 044 268 31 60.

 

 

Rainer Walter, M.A., studierte Altgermanistik, Mittellatein und Kunstgeschichte. Nach der Aus-bildung zum wissenschaftlichen Bibliothekar ist er seit 2012 stv. Leiter der Handschriftenabteilung der Zentralbibliothek Zürich.