Montag, 6. Mai 2019 19:30 Uhr: Vortrag
Dr. Bettina Schöller, Winterthur
Weltbilder - Weltordnungen.
Karten des Mittelalters
Bahnhof Buffet HB Zürich, 1. Stock, Raum Les Trouvailles.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung.

Mittelalterliche Karten werden oft als Darstellungen missverstanden, die unseren Ansprüchen an eine exakte Geographie nicht genügen. Im besten Fall gelten sie als Kuriositäten, als Zeugen überholter Vorstellungen von der Welt und von seltsamen Wesen, die sie bevölkern. Diese verkürzte Sicht wird den beeindruckenden Weltbildern keinesfalls gerecht. Denn sie vermitteln nicht nur eine erstaunlich treffende geographische Ordnung, sondern auch ein Wissen über die Form der Erde, das keineswegs so rückständig ist wie stets vermutet. Und nicht zuletzt spiegeln sie die mittelalterliche Vorstellung von der heilsgeschichtlichen Einbindung der Welt und des Menschen und erlauben somit einen Einblick in das Denken einer faszinierenden Epoche.

Ausschnitt aus der Londoner Psalterkarte, (nach 1262), British Library Additional MS 28681, fol. 9r. By permission of the British Library, London.

Bettina Schöller ist Geschäftsleiterin des Kompetenzzentrums "Zürcher Mediävistik" an der Universität Zürich, Dozentin im Fachbereich Mittelalter und Mitarbeiterin des Stadtmuseums Rapperswil-Jona. Ihre 2015 erschienene Dissertation handelt von der Aufzeichnung geographischen Wissens in Text und Bild während des Hochmittelalters ("Wissen speichern - Wissen ordnen - Wissen übertragen. Schriftliche und bildliche Aufzeichnungen der Welt im Umfeld der Londoner Psalterkarte").